Ferienhaus - Urlaub in Dänemark

Reiseziele und Ferienhäuser in Europa: Bornholm, Dänemark

Die Vielfalt einer einzigen Insel - Bornholm

Naturwunder auf der dänischen Ostseeinsel

BornholmKein Wunder, dass ein Ferienhaus auf Bornholm eine beliebte Unterkunft ist, denn die Insel in der dänischen Südsee bietet genügend Sonne für einen Strandurlaub und gleichzeitig ausreichend Abwechslung für einen Aktivurlaub. Bornholm ist der Ort, wo der beste geräucherte Hering verspeist werden kann, sagt man. Nahezu alle Landschaftsformen, die sich verstreut im Königreich befinden und Dänemark ausmachen, hat Bornholm im Kleinformat zu bieten. Beeindruckend erheben sich einerseits Felsen aus dem Meer, während man andererseits an der Südküste im Sand liegen und sich von der Sonne verwöhnen lassen kann. Wälder verwandeln die Insel in üppiges Grün. An der felsigen Klippenküste Hammerknuden führt einer der aufregendsten Wanderrouten vorbei. Auf dem Weg besucht man den nördlichsten Punkt Bornholms, den der Lille Fyr kennzeichnet. Bald geht es weiter zu Salomons Kappel. Diese Kirchenruine diente den Heringsfischern als Ort der Einkehr. Majestätisch grüßt auch heute noch die Burgruine Hammershus von der felsigen Erhebung aus Granit. Sie ist ein beliebtes Wanderziel an der Nordwestküste der dänischen Insel. Den Rückweg könnte man über Store Fyr nehmen, dem großen Leuchtturm. Døndalen ist ein außergewöhnliches Stück Natur, ideal für Wanderungen. Zu diesem Naturkomplex gehört ein Wasserfall. Sein Gefälle reicht über 20 m. Besonders im Frühjahr ist es ein mächtiges Naturschauspiel, den Wassermassen zuzusehen. Wahrscheinlich steht der Name im Zusammenhang mit dem Donner, denn weil es dann ziemlich laut ist, meint man fast es würde donnern. Im Nordwesten steht man vor einer Felswand, die mit 25m Höhe das Tal begrenzt. Der Bach, der durch die Ebene fließt, gräbt sich durch ein lehmartiges Bachbett. Die Eiszeit hat dieses wunderbare Naturgebiet hinterlassen.

Weitere Ausflugsziele für neugierige Ferienhausurlauber

Auf Bornholm gibt es vier Rundkirchen, die den Inselbewohnern in früheren, oft kriegerischen Zeiten, nicht nur geistigen Halt und Schutz boten. Østerlars gilt als die älteste Kombination aus Festung und heiliger Stätte auf Bornholm. Allinge-Sandvig ist heute eine Zwillingsstadt. Ihren Anfang haben sie als Fischerdörfer vor vielen Jahren genommen. Auch hier wird der leckere geräucherte Hering angeboten. Svaneke Bolcher ist dagegen eher etwas für süße Schleckermäuler, obwohl es auch hier eine Heringsräucherei gibt, hat sicher die Bonbonfabrik, die zum Besichtigen und Kosten einlädt, den Vorrang. Viele Inselurlauber werden sicher einmal Gudhjem besuchen. Das Inselstädtchen scheint an den Klippen der Küste zu kleben. Markenzeichen sind die roten Dächer, die Besucher schon von Weitem begrüßen. Erwähnenswert ist hier auch das Kunstmuseum. Melstedgård liegt in unmittelbarere Nähe und ist ein tierisches Ausflugsziel. Ein Fachwerkhaus dient heute als Museum für Landwirtschaft. Typische Bauernhoftiere und landwirtschaftliches Gerät aus vergangenen Zeiten erwarten ihre Besucher. Helligdomsklipperne war eine Wallfahrtsstätte im Mittelalter. Die seltsam aufgeschichteten Felsen haben auch heute noch etwas Mystisches an sich. Wer sich selbst ein Bild von diesen bizarren Gebilden machen möchte, man findet sie zwischen Gudhjem und Tejn.

Oder einfach in dänischer Gelassenheit genießen

Daneben ist angeln sehr populär. Hier steht nicht nur die Ostsee zur Verfügung, auch in den Seen und Flüssen lauert so manch guter Fang. Der Drahtesel ist ein ebenso beliebtes Fortbewegungsmittel, wie der Pferderücken. Weißer Sand zieht sich am Strandgebiet Dueodde am Binnenmeer entlang. Am sauberen Strand und ebenso klaren Wasser können Alt und Jung die Seele baumeln lassen.

 

Impressum und Datenschutz | Partner